KUBAS - Koordination ungebundener vor-Ort-Helfer zur Abwendung von Schadenslagen

Ein Forschungsprojekt im Rahmen des BMBF-Förderprogramms

Zivile Sicherheit – Erhöhung der Resilienz im Krisen- und Katastrophenfall

Ziel des Projektes „Koordination ungebundener vor-Ort-Helfer zur Abwendung von Schadenslagen“ (KUBAS) ist die Koordination ungebundener, freiwilliger Helfer vor Ort. Insbesondere sollen ihre Potentiale bei der Bewältigung von langanhaltenden, v. a. aus Naturphänomenen resultierenden Großschadenslagen sowie der Herstellung des Status-quo-ante besser nutzbar gemacht werden. Für das Schadensszenario einer Hochwasserkatastrophe wird eine Gesamtlösung entwickelt, die die Aktivitäten freiwilliger Helfer vor Ort mit den Aktivitäten institutioneller Einsatz- und Führungskräfte möglichst effizient und effektiv zusammen führt. Für die bestmögliche Einbindung der Bevölkerung wird ein ganzheitlicher und zyklischer Lösungsansatz über die Phasen der Vorsorge, Bewältigung und Wiederherstellung verfolgt und aktuelle Kommunikationstechnik und IT-gestützte Entscheidungsunterstützung eingesetzt.

Weitere Informationen

Anstehende Termine

Projekt Timeline

Teilnahme an der Einsatzübung des BMBF-Projektes K3

01. Juli 2017

Treffen mit dem Wirtschafts-und Wissenschaftsminister Sachsen-Anhalt

28. Juni 2017

Vortrag auf der Langen Nacht der Wissenschaften in Halle

23. Juni 2017

KUBAS-Paper auf der INFORMATIK 2017 akzeptiert

22. Juni 2017

Projekt KUBAS am 20.6.17 auf dem TransHAL-Tag vorgestellt.

https://www.b2match.eu/transhal2017

20. Juni 2017

Koordination ungebundener vor-Ort-Helfer zur Abwendung von Schadenslagen

Workshop: Soziale Medien, Spontanhelfer und Bevölkerungsschutz, Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz, Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK)

12. Juni 2017

Koordination ungebundener vor-Ort-Helfer zur Abwendung von Schadenslagen

Tag der Wirtschaftsinformatik der Universität Regensburg im Rahmen der 50. Jahrfeier der Universität, Regensburg

04. Mai 2017

KUBAS auf der Cebit

Präsentation @ Hannover

20. - 24. März 2017

KUBAS-Projektpräsentation beim DRK in Hamburg

Präsentation @ Hamburg

24. Febrauar 2017

KUBAS-Verbundpartnertreffen

Workshop @ Berlin

21. - 22. Februar 2017

Mock-Up-Treffen

Workshop @ Feuerwehr Halle

20. Dezember 2016

Technikworkshop mit TÜV Rheinland und Eurocommand

Workshop

19. - 20. Dezember 2016

Meilenstein: Kooperationsvertrag abgeschlossen

10. Oktober 2016

Großübung des BMBF-geförderten Projekts ENSURE

Workshop @ Berlin

8. Oktober 2016

Architekturworkshop

Workshop @ esri Deutschland GmbH, Berlin

5. - 6. Oktober 2016

2. KUBAS-Verbundtreffen

Projektteam-Treffen @ Feuerwehr Halle

27. September 2016

TREFFEN DER PROJEKTE TEAMWORK UND KUBAS

Projektteam-Treffen @ Universität Paderborn

13. Sptember 2016

Bedeutung Von Social Media Im Bevölkerungsschutz - Z.B. „Spontanhelfer“ Und Bevölkerungsschutz In Der Lage

Diskussionsworkshop @ Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz (AKNZ), Bad Neuenahr/Ahrweiler

6. - 8. Juli 2016

KUBAS-Auftaktveranstaltung

Projektteam-Treffen @ esri Deutschland GmbH, Berlin

25. Mai 2016

Internes Projekt Kick-Off

Projektteam-Treffen @ MLU Halle

3. Mai 2016

Innovative Ansätze Zur Unterstützung Des Helfermanagements Und Der Kooperation Von Freiwilligen, Ungebundenen Helferinnen Und Helfern Und Den Einsatzorganisationen

Workshop @ Café Moskau, Berlin

11. April 2016
Verbundpartner | Assozierte Partner | Unternehmen
  • Bundesministerium für Bildung und Forschung
  • Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • esri Deutschland GmbH
  • Universität Regensburg
  • Katastrophenschutzbehörde der Stadt Halle (KSB)
  • Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
  • Arbeiter-Samariter-Bund
  • DRK Wasserrettungsdienst Halle e.V.
  • Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt
    Landesverwaltungsamt
  • TÜV Rheinland
  • Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe
  • Ministerium für Inneres Sachsen-Anhalt
  • Die Johanniter
  • Freiwilligen Agentur Halle